Allgemeines über die Azoren


Arquipélago dos Açores

Die neun vulkanischen Inseln der Azoren liegen im Atlantischen Ozean zwischen dem europäischen und dem nordamerikanischen Kontinent.

São Miguel ist mit etwa 750 km² die flächengrößte Insel des Archipels.



Das subtropische, vom Golfstrom beeinflußte Klima sorgt ganzjährig für ausgeglichene Temperaturen.
In den Sommermonaten herrscht trockene und warme Witterung vor, während sich das restliche Jahr "frühlingshaft" präsentiert. Die folgende Tabelle zeigt die in der Quinta Altamira gemessenen, mehrjährigen Temperatur- und Niederschlagsmittel.

Es handelt sich um die Durchschnittszahlen der täglich durchgeführten Messungen von Temperaturmaximum und -minimum bzw. Niederschlagsmenge. Die Werte erheben keinen wissenschaftlich gesicherten Anspruch, da die eingesetzten Geräte diesem nicht genügen.
Weiterhin konnten bislang erst die Messungen der letzten drei (Temperatur) bzw. zwei Jahre (Niederschlag) herangezogen werden. Mit diesem Hintergrund kann es sich also bisher nur um Trendwerte handeln.

Mehrjähriges Mittel

I

II

III

IV

V

VI

VII

VIII

IX

X

XI

XII

Jahr

Mittlere tägliche Maximumtemperatur (°C)

17,2

18,1

19,7

20,5

22,7

25,6

29,1

29,6

26,8

23,7

20,4

18,8

22,7

Mittlere tägliche Minimumtemperatur(°C)

12,0

12,7

12,4

14,1

14,5

16,2<

19,0

20,3<

19,5

18,0

15,6

13,9<

15,7

Mittlere tägliche Temperatur(°C)

14,7

15,4

16,1

17,3

18,6

20,9<

24,1

25,0<

23,1

20,9<

18,0

16,4

19,2

Mittlerer monatl. bzw. jährl. Niederschlag(mm)

181

66

66

20

75

31

19

55

51

127

142

137

970


Die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge fällt gleich hoch aus wie in vielen deutschen Regionen auch. Im Jahresverlauf fällt der größte Teil der Niederschläge im Winterhalbjahr, aber auch zu dieser Zeit ist eine durchaus angenehme Eigenart des Niederschlagsverhaltens das recht häufige Auftreten in der Nacht und in den frühen Morgenstunden.

Um eine Vorstellung hinsichtlich der Temperaturen zu bekommen, ist eventuell der Vergleich mit den Jahrestemperaturen vieler deutscher Regionen hilfreich, die zwischen 8 und 10 °C liegen. Auf São Miguel findet sich eine reichhaltige und reizvolle Flora.

So wird die Insel auch "Ilha Verde" ("Grüne Insel") genannt, auch wenn diese Bezeichnung etwas täuscht, denn gerade die Vielfalt der Blütenpflanzen ist überwältigend. Faszinierende Felsformationen und einladende Badestrände an der Küste stehen im interessanten Kontrast zu sanft ansteigenden Weiden und urwüchsig aufragenden Bergen.

Aus der Vielzahl der Kraterseen stechen der Lagoa do Fogo, der Lagoa das Furnas und der Lagoa das Sete Cidades mit ihren ganz unterschiedlichen Charakteren besonders hervor.
Vor allem die bis zu 500 Jahre alten Kirchen und die traditionellen Feste machen die Kulturgeschichte der Azoren lebendig. Die Handwerkskunst lebt in gleicher Weise fort, wie zum Beispiel in den Keramikmanufakturen.

Zurück zur Hauptseite